Fruchtiger Pfirsich-Mozzarella-Salat

Oft sind es kleine Änderungen, die eine große Wirkung entfachen. Sei es der neue Gürtel, der ein in die Jahre gekommenes Kleid wieder tragbar macht. Die bunten Kissen auf dem Sofa, die frischen Wind in die Wohnung bringen. Oder aber der Pfirsich, der die Tomate im klassischen italienischen Caprese ersetzt. Nichts gegen Caprese – ich liebe sie. Aber Erstaunen ruft man damit bei den meisten nicht mehr hervor. Pfirsich-Mozzarella haben dagegen viele bestimmt noch nicht gegessen. Es wird Zeit.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Advertisements

Pikante Harissa-Pasta mit gegrillter Paprika

Steht ihr auch so auf exotische Gewürze wie Kreuzkümmel, Chilis oder Kurkuma? Auch wenn die Kombination nicht gerade typisch italienisch ist, finde ich, dass sie hervorragend zu Pasta und italienischem Käse passen. Die gegrillten Paprika und die Erdnussbutter unterstreichen den ausgefallenen Geschmack. Das ist doch mal eine tolle Alternative zu Bolognese, Carbonara und Tomatensoße, oder?

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Risotto Verde mit Spargel und Spinat

Risotto mit grünem Gemüse klingt erst mal – ähm äußerst gesund. Etwa zu gesund? Quatsch. So lang es schmeckt, kann es doch so gesund sein, wie es will, oder 😉? Ich verspreche euch, dass ihr begeistert sein werdet. Ich zumindest liebe es. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachkochen und noch mehr beim Genießen!

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Spargel-Gnocchi mit Schinken-Parmesansoße

Habt ihr dieses Jahr schon Spargel gegessen? Falls es unter euch wirklich noch jemanden gibt, der jetzt mit nein antwortet – dann wird es höchste Zeit. Wie wäre es mit mediterranen Gnocchi mit würzigem Parmaschinken und einer cremigen Parmesan-Ricotta-Soße? Sie stehen ruck-zuck auf dem Tisch und sind sooo lecker. Perfekt für einen lauen Frühlingsabend auf dem Balkon mit einem frischen Weißwein.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Menemen – Türkische Eier-Gemüsepfanne

 

Ich stehe total auf Eierspeisen. Seien es Rührei, Omelette, Kaiserschmarren oder Crepes. Diese Woche habe ich etwas Neues entdeckt: Menemen aus der Türkei. Menemen wird meist zum Frühstück, aber auch zu anderen Tageszeiten gegessen und kann – wie ein deutsches Rührei auch – mit Zutaten variabel ergänzt werden. Ich habe eine ganz einfache Variante für mich entdeckt und möchte sie hier mit euch teilen. Alle türkischstämmigen Leser mögen mir verzeihen, dass ich rote Paprika verwendet habe, statt grüne. Und dass ich noch Kreuzkümmel hinzugefügt habe – ich liebe einfach Kreuzkümmel.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Bananen-Hüttenkäse-Pfannkuchen

Pfannkuchen sind eine Wissenschaft für sich. Auf der einen Seite gibt es unzählige Anleitungen für die angeblich perfekten Pancakes. Auf der anderen Seite hat doch jeder seine persönliche Lieblingsvariante. Und dann kommt es noch darauf an, ob die Pfannkuchen nur süße Sattmacher sein sollen – wogegen gar nichts einzuwenden ist 🙂 – oder ob sie vielleicht außerdem gesund, zuckerfrei oder ohne Mehl sein sollen. Wer eine neue leckere und gesunde Variante ausprobieren will, dem lege ich diese ans Herz:

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Schweinefilet mit Avocado-Parmesan-Kruste

Ich habe im Dezember einen tollen Urlaub in Kolumbien verbracht. In Kolumbien gehören Avocados zum Grundnahrungsmittel. Anders als bei uns gibt es die kleinen Hass-Avocados dort nur selten. Statt dessen bekommt man fast überall wesentlich größere Früchte. Sie wiegen bestimmt fast ein Kilo, haben helles Fleisch und eine glatte, hellgrüne Schale. Leider konnte ich nicht rausfinden, wie sie heißen. Aber hier in Deutschland bekommen ich sie ohnehin nicht. Noch nicht. Denn wer weiß, wenn die Avocado hier noch beliebter wird, vielleicht wächst dann auch die Auswahl an Avocado-Sorten.

Das braucht ihr für 2 Portionen: