Ofenkartoffeln Pizza-Style

Ofenkartoffeln sind eine tolle Beilage. Heute aber machen wir sie zum Hauptgericht, indem wie sie einfach mit wenigen Zutaten und kaum Aufwand aufpimpen. Mit Schmand, scharfer Salami und Käse verwandeln wir sie in herzhafte Pizza-Kartoffeln. Lasst euch von der langen Garzeit nicht abschrecken, schließlich könnt ihr währenddessen etwas ganz anderes machen. Übrigens könnt ihr die Kartoffeln auch durch Süßkartoffeln ersetzen und sie nach Wunsch noch mit Tomatensoße bestreichen oder mit anderen Extras belegen. Diese Variante ist also eine schmackhafte Basis, die für sich superlecker schmeckt, aber beliebig angewandelt werden kann.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Advertisements

Fruchtig-süße Avocado-Himbeer-Creme

Heute gibt es Dessert zum Frühstück. Die Avocado-Himbeer-Creme schmeckt zwar so lecker wie ein cremiger Nachtisch, aber die Zutaten sind so gesund und nahrhaft wie bei einem guten Frühstück – zumindest wenn ihr den Zucker durch eine Alternative ersetzt. Sie hat tatsächlich gute Chancen, mein neues Lieblingsfrühstück zu werden. Eures auch?

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Chili con Pollo

Chili ist einfach super. Es schmeckt nicht nur ganz hervorragend und ist einfach zu kochen. Es lässt sich auch super für Gäste vorkochen oder an der Arbeit in der Mikrowelle aufwärmen. Man kann es in Tacos servieren oder zu Tortillachips reichen. Und man kann es alternativ mit Geflügel statt Hackfleisch zubereiten. Mit diesem Rezept trete ich den Beweis an. Selbstverständlich ist das „Chili con Pollo“ (also mit Hähnchen, statt „con Carne“ – mit Fleisch) genauso vielseitig wie die traditionelle Variante. Testet es selbst.

Das braucht ihr für 3 Portionen:

Avocado-Tomaten-Salat mit Mozzarella und Bacon

Das Rezept für diesen Avocado-Salat habe ich im digitalen Kochbuch der World Avocado Organization entdeckt. Sie ist letztenendes eine Marketingzusammenschluss von Produzenten und Lieferanten, die die Avocado in Europa bekannter machen wollen. Wie ich darauf komme? Ich habe für unser Magazin W&V einen Artikel über die Kampagne der Organisation geschrieben. Bei den Recherchen habe ich natürlich auch einen Blick in das Kochbuch geworfen und ein paar leckere Rezepte entdeckt. Dieses hier habe ich nach meinem Geschmack etwas abgewandelt, und will es euch nicht vorenthalten:

Das braucht ihr für 2 Portionen: