Spaghetti mit Speck an Basilikum-Mascarponecreme

Am heutigen Welt-Nudeltag, den 25.Oktober, habe ich natürlich wieder ein leckeres Pastarezept für euch: Die Spaghetti mit Speck an Basilikum-Mascarponecreme sind ein richtiges Wohnfühlessen, das ein bisschen an die klassische Carbonara erinnert. Aber dieses Rezept ist absolut idiotensicher, das kann ich euch versprechen: einfach Nudeln kochen, Speck anbraten und alles mit Basilikum und Mascarpone verrühren. Fertig. Und für den perfekten Gönndir-Wohlfühlabend könnt ihr aus dem restlichen Mascarpone noch ein leckeres Dessert zaubern.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Advertisements

Pasta in Lachs-Radicchio-Soße

Radicchio wird in Deutschland meist als Salat gegessen. Dabei kann man mit Radicchio so viel leckerere Dinge veranstalten. In der norditalienischen Küche aus der Umgebung von Venedig und Treviso – denn dort kommt der meiste Radicchio her – wird der Salat in ganz vielen Gerichten verwendet. Seien es Pizza, Pasta oder Risotto. Leicht angedünstet verliert er einen großen Teil seiner Bitterkeit und bekommt einen feinen herben Geschmack. Deshalb mag ich ihn so gern. Vielleicht kann ich euch ja überzeugen. Mit dieser Lachs-Radicchio-Pasta bestimmt!

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Pasta in Bergkäsesoße mit grünem Gemüse

Im Mai bekam ich eine Pressemitteilung mit einer schockierenden Nachricht: Die Welt isst immer weniger Pasta. Um zwei Prozent ist der Nudel-Konsum seit 2000 zurückgegangen. Okay okay, das ist nicht die Welt. Aber in Zeiten, in denen Stillstand schon als Rückschritt gilt, kann das manchen Hersteller hart treffen. Deswegen will ich heute gegensteuern. Und damit ihr alle mitmachen könnt, habe ich mir extra ein richtig leckeres Rezept ausgedacht, das ihr mit euren Lieblingsnudeln zubereiten könnt. Also esst mehr Nudeln – und lasst sie euch schmecken.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Caprese-Pfanne mit Ei und vielen Kräutern

img_8364

 

Caprese, also Tomate-Mozzarella, ist einfach wunderbar. Deshalb habe ich heute für euch bereits die dritte Abwandlung des italienischen Vorspeise-Klassikers (Hier geht’s zum gratinierten und gefüllten Mozzarella und zum überbackenen Hähnchen Caprese). Der Geschmack dieser Caprese-Pfanne steht und fällt definitiv mit den Kräutern. Deshalb kann ich euch nur raten, so viele wie möglich reinzugeben – Basilikum, Oregano, Rosmarien, Majoran, was ihr dahabt – und richtig schön einköcheln zu lassen, damit sie ihr Aroma an die Tomaten abgeben.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Walnuss-Tomaten-Pasta in Parmesan-Soße

img_8166

Habt ihr auch die Nase voll von den meist wässrig und fade schmeckenden Tomaten aus winterlichen Gewächshäusern? Dann kocht doch stattdessen mal mit der getrockneten Variante. Denn sie ist herrlich würzig und schmeckt sowohl in Salaten, Aufläufen, auf Pizza aber auch in Pastagerichten. Diese Walnuss-Tomaten-Nudeln in Parmesan-Soße kann ich euch als Winterpasta wärmstens empfehlen.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 200 g Pasta nach Wahl
  • 10 – 15 getrocknete Tomatenhälften (NICHT in Öl)
    Weiterlesen

Thunfisch-Mini-Pizzen mit Feta und getrockneten Tomaten

 img_6469

 

Thunfisch gilt wegen seines mageren, eiweißreichen Fleisches als Sportlernahrung. Aber habt ihr gewusst, dass auch der Thunfisch ein echter Supersportler ist? Bei seiner Nahrungssuche kann er sehr weite Strecken bis zu 160 Kilometer pro Tag zurücklegen. Mindestens genauso beeindruckend ist, dass er auf der Jagd Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 75 Kilometer pro Stunde erreichen kann. Mit diesem Hintergrundwissen schätzt man das leckere Fleisch des Fischs, aus dem wir heute herzhaften Mini-Pizzen zaubern, gleich viel mehr, oder?

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 2 Dosen Thunfisch (in eigenem Saft)
  • 40 g getrocknete Tomaten
    Weiterlesen

Garnelen-Pasta mit cremiger Tomaten-Erbsen-Soße

img_6658

Ei ist die bessere Sahnesoße. Aus ihr könnt ihr richtig cremige Pastasoßen zaubern – und benötigt dafür weder Sahne noch Mehl, Soßenbinder oder Stärke. Und ich finde, die eibasierten Soßen schmecken viel gehaltvoller und runder. Alles was ihr für eine solche Soße tun müsst, ist ein Ei pro Portion mit etwas Wasser aufschlagen und im noch warmen Topf so lang unter die heißen Nudeln rühren, bis ein cremige Soße entsteht.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 90 g (Vollkorn-) Bandnudeln
  • 200 g Garnelenschwänze, geschält
    Weiterlesen