Pasta in Lachs-Radicchio-Soße

Radicchio wird in Deutschland meist als Salat gegessen. Dabei kann man mit Radicchio so viel leckerere Dinge veranstalten. In der norditalienischen Küche aus der Umgebung von Venedig und Treviso – denn dort kommt der meiste Radicchio her – wird der Salat in ganz vielen Gerichten verwendet. Seien es Pizza, Pasta oder Risotto. Leicht angedünstet verliert er einen großen Teil seiner Bitterkeit und bekommt einen feinen herben Geschmack. Deshalb mag ich ihn so gern. Vielleicht kann ich euch ja überzeugen. Mit dieser Lachs-Radicchio-Pasta bestimmt!

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Advertisements

Sahniges Lachs-Spinat-Gratin

img_8316

Esst mehr Lachs! Denn dass der Fisch so gesund ist, versteckt er ganz geschickt mit seinem unverschämt guten Geschmack. Klar, entfaltet er den auch ganz ohne Schnickschnack, wenn man ihn einfach in der Pfanne anbrät oder im Ofen backt. Doch zur Abwechslung ist dieses Gratin mit Spinat und einer leckeren Käsekruste ein Gedicht. Ich freue mich schon auf heute Abend, denn dann gibt es für mich die zweite Hälfte, die noch von gestern fertig im Kühlschrank auf mich wartet.

Das braucht ihr für 2 Portionen ohne Beilage (3 Portionen mit Beilage):

Gebackener Lachs gefüllt mit Spinat und Feta

 img_6967

 

Spinat ist ganz ungewollt der Star zweier überaus erfolgreicher Marketingkampagnen geworden. Ohne sie wäre er vermutlich heute nicht halb so populär: Zum einen verdankt er seine Bekanntheit einem legendären Fehler – durch ihn glaubte man lange Zeit, dass Spinat das Zehnfache seines eigentlichen Eisengehalts habe. Dieser utopische Wert kam entweder zustande, weil ein Wissenschaftler den Eisenanteil in getrocknetem Spinat gemessen. Durch das fehlende Wasser ist er aber zehnmal so hoch wie in frischem – das hatte er scheinbar vergessen zu kommunizieren. Die zweite Theorie besagt, dass die Herausgeber einer Nährwerttabelle den Eisenwert falsch abgeschrieben haben, das Komma war um eine Stelle verrutscht. Der angeblich superhohe Eisenwert war eine Sensation und er brachte den Spinat als Powergemüse regelmäßig auf die Esstische von Familien.

Die zweite Werbekampagne verdankt Spinat dem Cartoon-Matrosen Popeye, der Massen an Spinat futterte und dadurch seine dicken Muckis bekam. Die Texanische Haupt-Spinat-Anbaustadt Crystal City hat 1937 aus Dank für die Gratis-Werbekampagne sogar eine Popeye-Statue errichtet. Aber natürlich hätte Spinat es nicht soweit gebracht, wenn er nicht auch superlecker schmecken würde. Heute gibt es das Gemüse als saftige Füllung für würzigen Lachs. Viel Spaß beim Kochen!

Das braucht ihr für 2 Portionen:

Möhren-Tagliatelle in Lachs-Sahnesoße

img_5335

Spiralnudeln sind eine tolle Alternative zu richtiger Hartweizenpasta. Wem die Spirelli aus Zucchini zu wasserhaltig sind, der sollte unbedingt die Variante aus Möhren probieren. Denn Möhren enthalten viel weniger Wasser und sind von der Struktur her fester. Sie lassen sich als wesentlich besser verarbeiten. Außerdem haben sie mehr Geschmack als Zucchini – und wen den Geschmack mag, wird auch die Möhren-Tagliatelle lieben. Ich kann nur sagen, zur Sahnesoße mit leckerem Lachs machen sie sich hervorragend.

Das braucht ihr für 2 Portionen: