Herzhafte Mini-Gugl italienische Art

IMG_1478

Hier habe ich eine neue Mini-Gugl-Variante für euch. Nach den Mini-Gugl mit Apfel und Zimt sind diese hier richtig schön herzhaft: mit Parmesan, Oliven und getrockneten Tomaten. Und mit nur 37 Kilokalorien sind die kleinen Küchlein wesentlich leichter als zum Beispiel ein Oreo-Keks, der auf 52 kommt.

Das braucht ihr für 16 Mini-Gugl:

  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 gestrichener TL Salz
  • 15 g Butter
  • 15 g Parmesan, gerieben
  • 30 g grüne Oliven, entsteint, ohne Füllung
  • 2 getrocknete Tomatenhälften (nicht die in Öl)
  • 80 g weißer, fettarmer Joghurt
  • 1 TL Oregano, getrocknet

So geht’s:

IMG_1479Zuerst bringt ihr etwas Wasser in einem Wasserkocher zum Sieden. Damit übergießt ihr die beiden getrockneten Tomatenhälften in einer Tasse und lasst sie für eine Weile einweichen. Außerdem heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Celsius vor.

Währenddessen mischt ihr in einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz. Die Butter, sie sollte Zimmertemperatur haben, gebt ihr in Focken dazu und verknetet sie gut mit der Mischung.

IMG_1480Dann hackt ihr die Oliven klein und mischt sie mit dem geriebenen Parmesan und dem Oregano unter die Mehl-Butter-Mischung. Die getrockneten Tomaten nehmt ihr aus dem Wasser und schneidet sie zuerst in Längsstreifen und anschließend quer in kleine Stückchen. Auch sie werden untergerührt. Zum Schluss hebt ihr den Joghurt unter den Teig.

Die Mini-Gugl-Förmchen spült ihr mit kaltem Wasser aus und lasst sie kurz abtropfen.

IMG_1477Um den klebrigen Teig in die Mulden zu füllen, bastelt ihr euch eine Spritztülle. Dafür gebt ihr den kompletten Teig in einen Gefrierbeutel und schneidet eine der unteren Spitzen schräg ab, sodass ein Loch mit einem halben bis einem Zentimeter Durchmesser entsteht. Damit befüllt ihr die Formen bis knapp oben hin und drückt den Teig leicht an.

Jetzt kommen die Förmchen für 10 bis 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Wenn die Gugl leicht braun werden, nehmt ihr sie aus dem Ofen und stürzt sie auf einen Rost zum Abkühlen.

PDF-Druckversion und Rezept-Download: Italienische Gugl



Ernährungsinfo:
Für dieses Rezept habe ich getrocknete Tomaten verwendet, die nicht in Öl eingelegt sind. Denn die eingelegten enthalten – selbst wenn man sie abtropfen lässt – immer noch eine ganze Menge Öl, wenn man sie verarbeitet. Dabei kommt der intensive Geschmack auch ohne das Fett gut zur Geltung. Dafür sollten die Tomaten vor dem Kochen in heißem Wasser eingeweicht werden, dann schmecken sie intensiver und werden genauso soft wie die Öl-Tomaten. Wie ihr vielleicht bereits auf meinem Blog gelesen habt, sind Tomaten tolle Lieferanten von Vitamin C und beugen außerdem Krebs vor (siehe auch Leichte mediterrane Tomatensoße). Übrigens stecken die meisten Vitamine der Tomaten in der Schale. Deshalb sind die getrockneten Tomaten den passierten gegenüber zumindest bei der Vitaminfrage im Vorteil.

Nährwerte pro Mini-Gugl:
Brennwert: 37 kcal
Protein: 1 g
Kohlenhydrate: 5 g
Fett: 1 g

Advertisements

2 Kommentare zu “Herzhafte Mini-Gugl italienische Art

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s