All-in-One-Mexikopfanne mit Hähnchen und Bohnen

 IMG_3150

Ich bin absoluter Fan von Gerichten, die in nur einem Topf zubereitet werden können. Oder in nur einer Pfanne oder einer Auflaufform. Denn meistens hält sich ihr Aufwand in Grenzen, außerdem muss man danach fast nichts spülen und die Küche ist schnell wieder sauber. Genauso ist es bei dieser Mexikopfanne. Einfach alles schnippeln, nach und nach in die Pfanne geben, garen, fertig. Und ich verspreche auch: Schmeckt!

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 200 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 rote Paprika
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 100 g Basmatireis
  • 150 g Mais aus der Dose
  • 150 g Kidneybohnen
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 100 g Cocktailtomaten

So geht’s:

IMG_3148Schneidet das Hähnchen sowie die Paprika in Würfel und die Frühlingszwiebeln in Ringe. Legt eine Handvoll der Frühlingszwiebeln beiseite. Erhitzt einen EL Öl in einer Pfanne und gebt Hähnchen, Paprika und Zwiebeln hinein. Bratet sie an, bis die Hähnchenwürfel leicht angebräunt sind. Würzt sie gut mit Salz, Pfeffer und Chilipulver. Dann rührt ihr den Reis unter.

Nach einer Minute rühren gebt ihr etwa 400 ml Wasser sowie die Bohnen und den Mais (beides abgetropft) hinzu. Lasst alles für etwa 15 min bei mittlerer Hitze köcheln, bis der Reis bissfest gegart ist. Rührt gelegentlich um und schmeckt den Reis mit den Gewürzen ab.

IMG_3151Dann schneidet ihr den Mozzarella in kleine Würfel und streut diese auf den noch köchelnden Reis. Wenn sie leicht geschmolzen sind, verteilt ihr die Mexiko-Pfanne auf zwei Teller. Bestreut sie mit den restlichen Zwiebelringen und den in Scheiben geschnittenen Tomaten.

PDF-Druckversion und Rezept-Download: All-in-One-Mexikopfanne mit Hähnchen und Bohnen



Ernährungsinfo:
Wie viele mexikanische Gerichte ist auch dieses scharf, selbst wenn ihr natürlich den Schärfegrad selbst bestimmen könnt. Steht ihr auch so auf den scharfen Geschmack? Dabei ist ’scharf‘ eigentlich gar keine Geschmacksrichtung, sondern ein feiner Schmerz auf der Zunge (mehr dazu lest ihr hier). Der tut der Zunge – zumindest in Maßen – aber gar nichts. Im Gegenteil: Die Schärfe in den Chilis fördert die Durchblutung und weitet die Blutgefäße. Damit stärkt sie Herz und Kreislauf und hilft bei niedrigem Blutdruck.

Nährwerte pro Portion:
Brennwert: 595 kcal
Protein: 50 g
Kohlenhydrate: 65 g
Fett: 15 g

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s