Wildes Geschnetzel mit Radicchio und Bergkäse

Manchmal fragen mich Leser, warum ich meinen Blog Wildes Geschnetzel getauft habe. Zum einen finde ich, es ist ein tolles Wortspiel, das es in der Form noch nicht gab. Das ist schließlich wichtig, wenn man bei Google gefunden werden will. Außerdem geht es in meiner Küche wirklich manchmal wild zu. Nach dem Kochen sieht es oft aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Das zeige ich euch auf meinen Fotos natürlich nicht. Aber wer weiß, vielleicht poste ich irgendwann mal eine Koch-Chaos-Bildergeschichte :-). Heute gibt es auch im kulinarischen Sinne mal wieder Wildes Geschnetzel: und zwar mit Bergkäse und Radicchio. So habt ihr Geschnetzeltes bestimmt noch nicht gegessen.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 400 g Hähnchenfilet
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 Radicchio
  • 100 g Sahne/Rama cremefine
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Bergkäse, gerieben
  • 140 g Pasta oder Reis nach Wahl

So geht’s:

Kocht die Nudeln oder den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser. Schneidet das Fleisch in Würfel und bratet es in einer Pfanne an. Nehmt es hinaus und stellt es beiseite. Würfelt die Zwiebel. Entfernt den Strunk des Radicchios, vereinzelt die Blätter und schneidet sie in mundgerechte Stücke.

Dünstet den Radicchio und die Zwiebel in derselben Pfanne mit etwa Öl an, sodass die Blätter zusammenfallen. Würzt mit Salz und Pfeffer und gießt die Sahne hinzu. Gebt nun das Fleisch wieder in die Pfanne und kocht alles kurz auf. Rührt dann den geriebenen Käse unter und lasst ihn schmelzen. Serviert die Pfanne mit eurer Beilage. Guten Appetit!

PDF-Druckversion und Rezept-Download: Wildes Geschnetzel mit Radicchio und Bergkäse



Ernährungsinfo:
Auch wenn sich Geschnetzeltes mit Bergkäse erst einmal mächtig anhört. Ein Blick auf die Nährwerte zeigt, dass dieses Menü erstaunlich leicht ist. Denn der Käse ist die einzige Fettquelle – zumindest wenn ihr auf die Sahne verzichtet. Das Hähnchen ist mager und dafür sehr eiweißreich. Der Reis versorgt euch mit schneller Energie in Form von Kohlenhydraten. Der Radicchio liefert viel Vitamin C, Eisen und Kalium. 

Nährwerte pro Portion (mit Reis und Rama):
Brennwert: 600 kcal
Protein: 60 g
Kohlenhydrate: 60 g
Fett: 14 g

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s