Scharfe Kürbissuppe

IMG_3767

Kürbis-Fans und Kürbis-Ignoranten aufgepasst. Diese Suppe wird euch beiden schmecken. Da bin ich mir so sicher, weil ich eher zu der zweiten Sorte gehöre, die scharfe Kürbissuppe in diesem Herbst aber schon dreimal gegessen habe. Das erste Mal hat meine Kollegin mit dem Gericht in einer Mittagspause die ganze Redaktion verköstigt. Vor lauter Schärfe haben wir geschwitzt und Nase geputzt – und danach das Rezept verlangt, so lecker war’s. Und die Schärfe könnt ihr natürlich an eure Vorlieben anpassen.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • 2 Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Gemüse-Brühwürfel
  • 2 Chilischoten
  • Salz, Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • Currypulver
  • 200 ml Milch

So geht’s:

IMG_3766Wascht den Kürbis (Hokkaido muss im Gegensatz zu anderen Sorten nicht geschält werden), halbiert ihn, entfernt die Kerne und schneidet ihn in grobe Würfel. Putzt die Möhren und schneidet sie in 0,5 cm dicke Scheiben. Die Zwiebel schält ihr und schneidet sie in Würfel.

Erhitzt das Öl in einem Topf und schwitzt die Zwiebel darin an. Gebt den Kürbis und die Möhren hinzu und dünstet sie kurz an. Gebt anschließend 600 ml Wasser und die drei Brühwürfel hinzu. Fügt die halbierten und entkernten Chileschoten hinzu. Gebt außerdem je einen halben Teelöffel Currypulver und Kreuzkümmel sowie etwas Salz und Pfeffer hinein. Kocht das Gemüse für circa 10 bis 15 Minuten, bis es weich ist.

IMG_3768Anschließend schmeckt ihr die Brühe auf ihre Schärfe hin ab. Je nachdem, wie scharf ihr sie mögt, entfernt ihr die Chilihälften komplett oder zum Teil. Dann püriert ihr die Suppe gut und gebt nach und nach noch weiteres Wasser und die Milch hinzu, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Kocht sie noch einmal auf und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. Wenn ihr mögt, könnt ihr geröstete Brotwürfel oder Kürbiskerne dazu reichen.

PDF-Druckversion und Rezept-Download: Scharfe Kürbissuppe



Ernährungsinfo:
Ich brauche vermutlich nicht extra zu erwähnen, dass diese Kürbissuppe ein absoluter Schlankmacher ist. Denn sie verzichtet unter anderem auf Kartoffeln, Sahne, Creme fraiche oder andere kalorienreiche Zutaten, die gerne in Suppen verwendet werden. Darüber hinaus ist Kürbis reich an Beta-Carotin. Es ist – wie bei Möhren – für die orange Farbe verantwortlich. Vom Körper wird es in Vitamin A umgewandelt und unterstützt die Sehkraft, sorgt für starke Knochen und gesunde Schleimhäute.

Nährwerte pro Portion:
Brennwert: 315 kcal
Protein: 10 g
Kohlenhydrate: 46 g
Fett: 9 g

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s