Würzige Garnelen-Parmesan-Pfanne

IMG_2367

Mir ist aufgefallen, dass das letzte Pastarezept hier im Blog schon viel zu lange her ist. Dabei hat mir meine Schwester kürzlich erst gesagt, dass sie sich immer besonders über meine Nudelgerichte freut. Wenn es euch genauso geht, dann habe ich hier eine besonders würzige Nudelpfanne mit Garnelen, Sojasoße, Parmesan, Frühlingszwiebeln und einem Hauch Knoblauch. Sie hat durchaus Potenzial, mein neues Lieblings-Nudelgericht zu werden. Lasst sie euch schmecken.

Das braucht ihr für 2 Portionen:

  • 300 g Garnelen
  • 2 EL Sojasoße
  • 4 EL Parmesan, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise brauner Zucker
  • 1 Prise Chili-Pulver
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Pasta, z. B. Penne
  • 2 – 4 Frühlingszwiebeln

So geht’s:

IMG_2370Mariniert zuerst die Garnelen: Dafür mischt ihr in einem Glas Sojasoße, zwei Esslöffel Parmesan, die in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe, braunen Zucker, Chili-Pulver, Paprikapulver, eine Prise Salz und Olivenöl. Die Garnelen gebt ihr (aufgetaut) in einen Gefrierbeutel. Gießt die Marinade darüber und schließt die Tüte gut – zum Beispiel mit einem der mitgelieferten Drähte. Schüttelt die Tüte, sodass sich die Marinade gut über den Garnelen verteilt. Lasst sie für mindestens eine halbe Stunde ruhen.

IMG_2368Wenn die Zeit um ist, setzt ihr Salzwasser für die Pasta auf und kocht diese nach Packungsanleitung. Schneidet die Frühlingszwiebeln in Ringe. Während die Nudeln kochen, erhitzt ihr eine Pfanne auf dem Herd (ca. 2/3 der Hitze) und gebt den kompletten Tüteninhalt hinein. Bratet die Garnelen von beiden Seiten je circa zwei Minuten an – überkocht sie aber nicht (ich lese währenddessen den Knoblauch heraus, weil mir die Stückchen zu viel des Guten sind). Nach der Hälfte der Zeit gebt ihr die Frühlingszwiebeln hinzu und lasst sie kurz mitdünsten. Anschließend gebt ihr die abgegossene Pasta in die Pfanne und mischt sie gut mit den Garnelen. Serviert die Garnelen-Pfanne auf zwei Tellern und bestreut sie mit je einem Esslöffel geriebenem Parmesan. Wenn ihr schnell umrührt, solang die Nudeln noch heiß sind, schmilzt der Parmesan leicht – lecker!

PDF-Druckversion und Rezept-Download: Würzige Garnelen-Parmesan-Pfanne



Ernährungsinfo:
Das Tolle an Garnelen: Sie haben kaum Fett, dafür aber mit 12 Prozent eine ganze Menge Protein. Bei wenig Kalorien sättigen sie also gut und helfen beim Muskelaufbau. Statt Salz setzt die Garnelen-Pfanne auf Sojasoße, ein viel gesünderes Mittel, um Speisen zu würzen. Sie enthält ebenfalls relativ viel Eiweiß, aber wenig Kalorien und kein Fett. Außerdem kann Sojasoße mit vielen Antioxidantien auftrumpfen, die vor freien Radikalen schützen und so der Zeltalterung entgegenwirken.

Nährwerte pro Portion:
Brennwert: 590 kcal
Protein: 37 g
Kohlenhydrate: 77 g
Fett: 14 g

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s